Autorenseite

 << zurück weiter >> 

Cor Cordium

Shelleys Grabschrift.

O Herz der Herzen, Kelch der Liebeglut,
Von Blumen rings und allem Blust umgeben,
O wunderbar, vollkommen Herz, des Leben
Freiheit zur Leier schuf, des Glaubensmut,

O himmlisch Herz, aus ihres Grabes Hut
Tote Liebe sich singend ließ erheben,
Und all den Tag scholl vollen Chores neben
Ihrem dein Lied, wo sie in Nacht geruht;

O Herz, des Puls strömende Melodie,
Das einz'ge du, was süßer noch als sie:
Mach uns durch deine freie Liebe frei,

Durch deine Wahrheit wahr, dein Trotzen kühn,
Bis in der echten Freiheit Sonnenmai
Der Erde Brust, das Grab des Meeres glühn.


 << zurück weiter >>