William Shakespeare
Julius Cäsar
William Shakespeare

 << zurück weiter >> 

Dritte Szene

Eine Straße

Cinna, der Poet, tritt auf

Cinna.
Mir träumte heut, daß ich mit Cäsarn schmauste,
Und Mißgeschick füllt meine Phantasie.
Ich bin unlustig, aus dem Haus zu gehn,
Doch treibt es mich heraus.

Bürger kommen.

Erster Bürger.
Wie ist Euer Name?

Zweiter Bürger.
Wo geht Ihr hin?

Dritter Bürger.
Wo wohnt Ihr?

Vierter Bürger.
Seid Ihr verheiratet oder ein Junggesell?

Zweiter Bürger.
Antwortet jedem unverzüglich.

Erster Bürger.
Ja, und kürzlich.

Vierter Bürger.
Ja, und weislich.

Dritter Bürger.
Ja, und ehrlich, das raten wir Euch.

Cinna.
Wie ist mein Name? Wohin gehe ich? Wo wohne ich? Bin ich verheiratet oder ein Junggesell? Also um jedem Manne unverzüglich und kürzlich, weislich und ehrlich zu antworten, sage ich weislich: ich bin ein Junggesell.

Zweiter Bürger.
Das heißt soviel: wer heiratet, ist ein Narr. Dafür Denke ich Euch eins zu versetzen. Weiter, unverzüglich!

Cinna.
Unverzüglich gehe ich zu Cäsars Bestattung.

Erster Bürger.
Als Freund oder Feind?

Cinna.
Als Freund.

Zweiter Bürger.
Das war unverzüglich beantwortet.

Vierter Bürger.
Eure Wohnung, kürzlich!

Cinna.
Kürzlich, ich wohne beim Kapitol.

Dritter Bürger.
Euer Name, Herr! ehrlich!

Cinna.
Ehrlich, mein Name ist Cinna.

Erster Bürger.
Reißt ihn in Stücke! Er ist ein Verschworner.

Cinna.
Ich bin Cinna, der Poet! Ich bin Cinna, der Poet!

Vierter Bürger.
Zerreißt ihn für seine schlechten Verse! Zerreißt ihn für seine schlechten Verse!

Cinna.
Ich bin nicht Cinna, der Verschworne.

Vierter Bürger.
Es tut nichts! sein Name ist Cinna; reißt ihm den Namen aus dem Herzen und laßt ihn laufen.

Dritter Bürger.
Zerreißt ihn! Zerreißt ihn! Kommt, Brände! Heda, Feuerbrände! Zum Brutus! Zum Cassius! Steckt alles in Brand! Ihr zu des Decius Hause! Ihr zu des Casca! Ihr zu des Ligarius! Fort! Kommt!

(Alle ab.)


 << zurück weiter >>