Autorenseite

 << zurück weiter >> 

XVI

Pau-Puk-Keewis.

Höret nun, wie Pau-Puk-Keewis,
Er der schmucke Yenadizze,
Den die Leute Sturmnarr hießen,
Ärgerte das Dorf mit Störung;
Höret nun all' seine Untat,
Seine Flucht vor Hiawatha,
Sein erstaunlich Sichverwandeln,
Und das Ende seiner Fahrten.

An den Ufern Gitche Gumees,
Auf den Dünen Nagow Wudjoos,
Nah' dem blanken Groß-See-Wasser
Stand das Haus des Pau-Puk-Keewis.
Er war's, der dort in Verzückung
Wirbelte zuhauf den Treibsand
Auf den Dünen Nagow-Wudjoos,
Als, im Kreis der frohen Gäste,
Er so lustig und so närrisch
Tanzt' auf Hiawathas Hochzeit,
Tanzte, daß er sie vergnüge,
Seinen Bettlertanz den Gästen.

Neue Abenteu'r zu suchen,
Ging von Haus nun Pau-Puk-Keewis,
Kam hinein ins Dorf mit Eile,
Fand die jungen Männer sämtlich
In der Hütte des Jagoo,
Fand sie lauschend seinen Fabeln,
Lauschend seinen großen Worten.

Sagt' er ihnen die Geschichte
Von Ojeeg, dem Sommermacher,
Wie ein Loch er in den Himmel
Sprang, hineinklomm in den Himmel,
Und heraus das Sommerwetter
Ließ, den ew'gen lust'gen Sommer;
Wie's die Otter erst versuchte,
Wie dann Luchs, und Dachs, und Biber
Reihum an das Werk sich machten,
Von dem Gipfel des Gebirges
Fäustlings an den Himmel schlugen,
Mit den Stirnen ihn berannten,
Rissig machten, doch nicht brachen;
Wie der Vielfraß, sich erhebend,
Für die Tat sich fertig machte,
Knie gebogen, wie ein Eichhorn,
Arme rückwärts, wie ein Heimchen.

»Einmal sprang er,« sagt' Jagoo,
»Einmal sprang er, sieh'! und ob ihm
Bog der Himmel sich, wie Flußeis,
Wenn die Wasser drunter steigen;
Zweimal sprang er, sieh'! und ob ihm
Riß der Himmel, gleichwie Flußeis,
Wenn die Süßflut ist am höchsten!
Dreimal sprang er, sieh'! und ob ihm
Barst der Himmel auseinander,
Und im berstenden verschwand er,
Und Ojeeg, das Fischerwiesel,
Sprünglings folgt' ihm durch die Öffnung!«

»Hört nun, ihr!« rief Pau-Puk-Keewis,
Als er eintrat durch den Türweg,
»Satt nun hab' ich all' dies Reden,
Satt Jagoos Fabeleien,
Satt die Weisheit Hiawathas.
Hier ist andre Unterhaltung,
Bessre als dies ew'ge Schwatzen!«

Aus der Tasche drauf von Wolfshaut
Zog er feierlich das ganze
Spiel des Hohlnapfs und der Marken,
Pugasaing, mit dreizehn Steinen.
Weiß gemalt auf einer Seite,
Waren rot sie auf der andern: –
Zwei Kenabeeks, große Schlangen,
Zwei Ininewug, Keilmänner,
Eine Kriegskeul', Puggawaugun,
Und ein dünner Fisch, der Keego,
Vier Rundsteine, Ozawabeeks,
Und drei Sheshebwug, Entvöglein.
Alle beinern und bemalt sie,
Einzig nicht die Ozawabeeks;
Diese waren Erz, auf einer
Seite blank, schwarz auf der andern.

Tat er sie in einen Holznapf,
Schüttelte sie durcheinander,
Warf sie auf den Boden vor sich,
Also rufend und erklärend:
»Rot liegt oben, alle Steine;
Steht auch eine der Kenabeeks
Auf 'nes Rundstücks heller Seite,
Auf 'nem blanken Ozawabeek;
Dreizehn Zehner macht's und achte!«

Wieder schüttelte die Stein' er,
Schüttelte sie durcheinander,
Warf sie auf den Boden vor sich,
Stets noch rufend und erklärend:
»Weiß die beiden großen Schlangen,
Weiß Ininewug, die Männer,
Rot sind all die andern Steine!
Macht fünf Zehner es und achte!«

Lehrt' er also sie das Glücksspiel,
Zeigt' es also, und erklärt es,
Rasch durchlaufend seine Wechsel
Alle seinen Sinn und Zufall:
Zwanzig Augen starrten an ihn,
Groß und gierig starrten an ihn.
»Manches Spiel,« sprach nun Jagoo,
»Spiel der Fertigkeit des Zufalls,
Sah ich bei verschiednen Völkern,
Spielt' ich in verschiednen Ländern.
Ja, wer spielt mit dem Jagoo,
Muß sehr flinke Finger haben.
Hältst du dich für sehr geschickt auch,
Schlag'ich doch dich, Pau-Puk-Keewis,
Kann dich meistern selbst in deinem
Spiel des Hohlnapfs und der Marken!«

Also saßen sie und spielten,
Greise sie und junge Männer,
Spielten um Kleider, Waffen, Wampum,
Spielten bis zur Nacht, zum Morgen,
Spielten bis der Yenadizze,
Bis der list'ge Pau-Puk-Keewis
Sie beraubt all ihrer Schätze,
Aller ihrer besten Kleider,
Ihrer Hirsch- und Wieselröcke,
Ihres Wampums, ihrer Federn,
Ihrer Waffen, Pfeifen, Taschen.
Zwanzig Augen starrten an ihn,
Wild, wolfsäugig starrten an ihn.

Sprach das Glückskind Pau-Puk-Keewis:
»Weil' ich einsamlich im Wigwam;
Fehlt auf meinen Wanderzügen,
Meinen Fahrten ein Genoß mir;
Tut mir not ein Meshinauwa,
Ein Gesell und Pfeifenträger.
Setz' ich drum, all den Gewinnst hier,
All' die Kleider hier rund um mich,
Allen Wampum, alle Federn,
Setz' ich sie auf einen Wurf drum
Alle gegen jenen Jüngling!«
'S war ein Knab von sechzehn Sommern,
'S war ein Neffe des Jagoo;
Stirn-im-Nebel hieß das Volk ihn.

Wie das Feu'r im Kopf der Pfeife
Dunkelrot brennt unter Aschen,
Also unter zottigen Brauen
Glühten des Jagoo Augen.
»Ugh!« zur Antwort gab er trotzig;
»Ugh!« zur Antwort gaben alle.

Nahm der alte Mann den Holznapf;
Fest in seine knochigen Finger
Preßt' er den verhängnisvollen,
Ihn den Schicksalsnapf, Onagon;
Schüttelte wild ihn und wütend,
Ließ die Steine rasselnd springen,
Als er grimm sie vor sich hinwarf.

Waren rot die zwei Kenabeeks,
Rot Ininewug, die Männer,
Rot die Sheshebwug, die Entlein,
Schwarz die vier Erz-Ozawabeeks,
Weiß allein der Fisch, der Keego;
Zählten fünf nur alle Steine.

Drauf mit Lächeln Pau-Puk-Keewis
Schwang den Napf, und warf die Steine;
Leichthin warf er in die Luft sie,
Und sie fielen hier und dorten: –
Schwarz und blank die Ozawabeeks,
Rot und weiß die andern Steine,
Und aufrecht stand bei den andern
Ein Ininewug, ein einz'ger,
Grad' wie list'ger Pau-Puk-Keewis
Stand allein im Kreis der Spieler,
Sprechend: »Fünf mal zehn! Gewonnen!«

Zwanzig Augen starrten an ihn,
Wild, wolfsäugig, starrten an ihn,
Als er nun verließ den Wigwam,
Hinter sich den Meshinauwa
Ihn den Neffen des Jagoo,
Ihn den Anmutvollen, Schlanken,
Der im Arm trug die Gewinnste,
Hirschhauthemden, Hermelinzeug,
Wampumgürtel, Pfeifen, Waffen.

»Bringe sie,« sprach Pau-Puk-Keewis,
(Und sein Fächer wies die Richtung)
»Ostenwärts in meinen Wigwam
Auf den Dünen Nagow Wudjoos!«

Heiß und rot von Rauch und Spielen
Waren Pau-Puk-Keewis Augen,
Als hinaus er in die Frische
Trat des lust'gen Sommermorgens.
Alle Vögel sangen fröhlich,
Alle Bächlein strömten eilig,
Und das Herz des Pau-Puk-Keewis
Sang vor Freude, wie die Vögel,
Sprang vor Siegslust, wie die Bächlein,
Als er hinschritt durch das Dörfchen
In dem frühen Grau des Morgens,
Mit dem Truthahnfedernfächer,
Mit den Federn und den Quasten,
Quasten aus dem Flaum des Schwanen,
Bis er stand am letzten Wigwam,
Stand am Hause Hiawathas.

Schweigend war es und verlassen;
Niemand traf ihn unterm Türweg,
Niemand kam und sprach: »Willkommen!«
Drum herum doch sangen die Vögel,
Ein und aus und um den Türweg,
Hüpfend, singend, flatternd, pickend,
Und hoch auf der Giebelstange
Saß mit feurig glüh'nden Augen
Kahgahgee, der Raben König,
Krisch und klappte mit den Flügeln,
Schlug damit nach Pau-Puk-Keewis.

»Alle fort! Leer ist die Hütte!«
So nun sagte Pau-Puk-Keewis,
Unheil brütend in der Seele;
»Fort der schlaue Hiawatha,
Fort die dumme LachendWasser,
Fort das alte Weib Nokomis,
Leer und unbewacht die Hütte!«

Packt' er um den Hals den Raben,
Schwang ihn rund wie eine Rassel,
Rund wie einen Arzeneisack,
Würgte Kahgahgee, den Raben,
Ließ vom Giebelpfahl des Wigwams
Niederhangen seinen Leichnam,
Als 'nen Schimpf für seinen Meister,
Eine Schmach für Hiawatha.

Trat er ein verstohlnen Schrittes,
Warf den Hausrat durcheinander,
Rings durchs Haus in wildem Wirrwarr,
Häuft empor in krausem Stapel
Holzgeschirr und irdne Kessel,
Büffelkleider, Biberkleider,
Fell von Otter, Luchs und Wiesel,
Als 'nen Schimpf für die Nokomis,
Eine Schmach für Minnehaha.

Ging hinaus dann Pau-Puk-Keewis.
Pfeifend, singend durch den Forst hin,
Pfeifend fröhlich jedem Eichhorn,
Das herab aus hohlem Baumast
Ihn bewarf mit Eichelschalen,
Singend fröhlich jedem Vöglein,
Das herab aus laubigem Dunkel
Antwort sang, froh wie er selber.

Klomm er dann aufs fels'ge Vorland,
Außschau'nd übern Gitche Gumee,
Setzte sich auf seinen Gipfel,
Wartete voll Lust und Bosheit
Auf die Rückkehr Hiawathas.

Streckt' er aus sich auf den Rücken;
Unter ihm das Wasser platschte,
Platscht' und wusch das träumerische;
über ihm hoch schwamm der Himmel,
Schwindlig hoch der träumerische;
Um ihn flatterten und rauschten
Hiawathas Bergwald-Küchlein,
Schwirrten, kreisten truppweis um ihn,
Streiften fast ihn mit den Schwingen.

Und er schlug sie tot im Liegen,
Würgte sie, hier zehn, dort zwanzig,
Warf hinunter sie das Vorland,
Warf hinab sie auf den Sandstrand,
Bis zuletzt Kayoshk, die Möwe,
Über ihnen auf 'ner Klippe,
Ausrief: »Es ist Pau-Puk-Keewis!
Schlägt bei Hunderten er tot uns!
Sendet Botschaft unserm Bruder,
Zeitung schickt an Hiawatha!«


 << zurück weiter >>