Max Henning

Max Henning wurde am 18. Dezember 1861 in Ruda, Posen geboren und starb am 21. September 1927 in Neuhaldensleben in Sachsen-Anhalt.

Max Henning war Orientalist, Redakteur und Übersetzer. Er übersetzte den Koran, lieferte eine umfangreiche Übersetzung der Erzählungen aus Tausendundeine Nacht in 24 Bänden und war Herausgeber der Zeitschrift "Das freie Wort" in Frankfurt a. M.

Quelle: DNB


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden

Tausend und eine Nacht. Übersetzung des Märchenzyklus