Theodor Körner
Knospen
Theodor Körner

 << zurück weiter >> 

Die Ehebrecherin.

              Zum Herrn und Meister, der im Tempel lehrte,
    Bringt einst das Volk ein sündig Weib herein.
    »Was soll,« so fragt es, »ihre Strafe sein,
    Da Moses will, daß sie gesteinigt werde?«

Der Herr blickt auf mit ruhiger Gebärde.
    »Wer lautern Herzens ist und wahr und rein,
    Werf auf die Sünderin den ersten Stein!«
    Er sprach's und schrieb stillschweigend auf die Erde.

Da standen jene plötzlich wie vernichtet
    Und schlichen aus dem Tempel allzusammen;
    Es wurden bald die heil'gen Hallen leer.

Und Jesus sprach: »Hat keiner dich gerichtet,
    So will auch ich dich nicht verdammen.
    Geh hin und sündige fortan nicht mehr!«


 << zurück weiter >>