Autorenseite

 << zurück 

Zum Ausgang.

Das frohe Hoffen der jungen Rita, in glitzernder Winterpracht auf der sausenden Rodel hinzujagen, blieb unerfüllt. Mit rauher Hand griff das Schicksal in das Leben der Geschwister ein. Am 29. Jänner brachte die Rettungsgesellschaft den Vater, vom Schlage getroffen, seinen ahnungslosen Töchtern ins Haus, wo er, ohne das Bewußtsein wiederzuerlangen, nach wenigen Stunden starb.

Aus der sorgenden, liebewarmen Atmosphäre der Familie gerissen, von der Freundin getrennt, rang bei Verwandten in einer Provinzstadt das entsetzte Seelchen der jungen Waise um seinen Frieden – – – –


 << zurück