Ludvig Holberg
Jean de France oder Hans Franzen
Ludvig Holberg

   weiter >> 

Ludwig Holberg

Jean de France
oder
Hans Franzen.

Komödie in fünf Akten.

Aus dem Dänischen von Robert Prutz.

 


 

Leipzig und Wien
Bibliographisches Institut
[1872]

 

Dieses Stück ist der Zeit nach das dritte, das Holberg schrieb. Auch rücksichtlich der Verbreitung, die es gefunden, und des Beifalls, der ihm zu Theil geworden, steht es dem »Politischen Kanngießer« am nächsten; namentlich in Deutschland, wo es den Titel »Der Deutschfranzose« führte, war es außerordentlich beliebt. Die Erfindung betreffend, ist der Hauptcharakter des Jean Holbergs ausschließliches Eigenthum, als ein schönes Zeugniß seines Patriotismus und seines kernhaften, ächt bürgerlichen Sinnes; im Einzelnen dagegen, sowol was die Intrigue des Stücks, als was einzelne Einfälle und Wendungen angeht, ist Gherards Théâtre Italien, nach der Gewohnheit des Autors, vielfach benutzt worden. – Im Uebrigen scheint mit der Thorheit, die es geißelte, auch das Stück selbst beim dänischen Publikum in Abnahme gekommen zu sein; von 1748 bis 1796 wurde es nur noch zwölfmal aufgeführt, und auch ein späterer Versuch, es nach zwanzigjähriger Pause wieder auf die Bühne zu bringen (im Winter von 1814 auf 1815), mißglückte.


   weiter >>