Levin Schücking

Geboren am 6. September 1814 in Meppen/Ems; gestorben am 31. August 1883 in Bad Pyrmont.

Der Sproß eines westfälischen Patriziergeschlechts wuchs im Jagdschloß Clemenswerth (Emsland) auf. Nach einem Jurastudium war der Freund von Annette von Droste-Hülshoff und Karl Gutzkow 1841/42 Bibliothekar auf der Meersburg, 1842/43 Erzieher beim Fürsten Wrede in Ellingen, 1843-45 Redakteur der Augsburger »Allgemeinen Zeitung«, 1845-52 Feuilletonchef der »Kölnischen Zeitung«. 1843 heiratete er die Schriftstellerin Louise von Gall. Als Reisejournalist berichtete er 1846 aus Paris, 1847/48 aus Rom und Neapel. Seit 1852 lebte er als freier Schriftsteller auf seinem Gut in Sassenberg, ab 1857 zeitweise im nahen Münster, nach 1874 in den Wintermonaten in Rom.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden