Hermann Harry Schmitz

Geboren am 12. Juli 1880 in Düsseldorf; gestorben am 8. August 1913 in Bad Münster am Stein.

Der Sohn eines Fabrikdirektors wuchs in Düsseldorf auf. Das Realgymnasium verließ er ohne Abschluß, um 1897/98 eine Tuberkulose auf Korsika auszukurieren. Nach dem Einjährigen begann er auf Druck des Vaters eine kaufmännische Laufbahn; daneben veröffentlichte er seit 1906 Grotesken im »Simplizissimus«, seit 1907 im »Düsseldorfer General-Anzeiger« und schrieb skurrile Einakter oder trat als Conferencier bei Wohltätigkeits-Veranstaltungen auf. Nach dem ersten Bucherfolg 1911 wurde er freier Schriftsteller. Als er nach zahlreichen Krankenhaus- und Kuraufenthalten keine Hoffnung auf Heilung sah, schied er freiwillig aus dem Leben.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden