Charlotte Niese

Charlotte Niese wurde am 7. Juni 1854 in Burg auf Fehmarn geboren; sie starb am 8. Dezember 1935 in Altona, Hamburg.

Ihr Vater war Pastor in Burg auf Fehmarn. Charlotte bestand die Prüfung zur Lehrerin an Höheren Töchterschulen und unterrichtete als Hauslehrerin in Schleswig-Holstein, in der Rheinprovinz sowie als Internatserzieherin in Montreux. Danach zog sie zu ihrer inzwischen verwitweten Mutter nach Plön und begann mit der Veröffentlichung eigener Prosatexte, anfangs noch unter dem männlichen Pseudonym Lucian Bürger. 1884 ließ sie sich in Altona nieder, 1888 zog sie nach Ottensen. Insgesamt verfasste Charlotte Niese sechzig Romane und Erzählbände.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden