Jens Peter Jacobsen

Geboren am 7. April 1847 in Thisted/Nordjütland, gestorben am 30. April 1885 ebendort. Jacobsen war der Sohn eines Kaufmanns. Er verlebte eine sorglose Jugend bei seinen Eltern, und zog 1863 nach Kopenhagen, wo er 1867 sein Abitur machte. Dort studierte er auch Botanik und promovierte 1873. Den Text seiner Gurre-Lieder verwendete Arnold Schönberg für sein gleichnamiges Oratorium

Max Dauthendey sagte über ihn: ... »In dieser Weise schrieb Jakobsen seinen Niels Lyhne, der für eine ganze Reihe von jungen Schriftstellern der neunziger Jahre gleichsam als die Schöpfungsgeschichte einer neuen Schreibkunst galt. Jacobsen, der Naturwissenschaftler, der Botaniker, faßte die Menschen so behutsam wie Pflanzen an, die Menschen seiner Bücher, und schilderte ihre leisesten Handlungen mit einem feinen Beobachten, als galt es, Pflanzensorten zu bestimmen.«


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


[Anzeige] Taschenbuch: Sechs Novellen, ISBN: 9783865116918. Information und Bestellung in unserem Shop

Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden