Horaz
O Leukonoe
Horaz

   

Horaz

O Leukonoe

O Leukonoe, so forsche doch nicht – Sünde ja ist es – wann
Mir die Götter das Ziel setzen, wann dir! Laß astrologische Rechenkünste!
Wie viel besser, man trägt, wie es auch fällt, sein Los,
Ob der Winter noch mehr Juppiter schenkt, ob es der letzte sei,
Der das tuskische Meer dort an des Strands hemmendem Felsgeklüft
Müdpeitscht. Zeige dich klug: kläre den Wein, stelle der Hoffnung Flug
Auf das Heute nur ein! Neidisch entflieht, während du sprichst, die Zeit;
Schenk dem kommenden Tag nimmer Vertraun, koste den Augenblick!