Franz Josef Zlatnik

Franz Josef Zlatnik wurde am 20. November 1871 in Wien geboren und starb am 8. März 1933 ebendort.

Der zu Lebzeiten mit Nikolaus Lenau verglichene Schriftsteller verfaßte Gedichte, Skizzen und Novellen.

Im Mittelpunkt seines Werkes stehen das Lob der Natur, des Vaterlandes und der Mutterliebe, oft durchzogen von tiefer Melancholie und der Klage um verlorenes oder ersehntes, unerreichtes Glück. Der österreichische Lyriker war Mitarbeiter zahlreicher Zeitungen und Literaturzeitschriften, u.a. der »Reichspost«, der »Österreichischen Frauenzeitung«, der »Frauenwerke«, der »Dichterstimmen der Gegenwart« sowie von »Lyrik« und »Dichter und Künstlerbuch«.


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden


.