Heinrich Wölfflin

Geboren am 21. Juni 1864 in Winterthur; gestorben am 19. Juli 1945 in Zürich.

Der Sohn eines Lateinprofessors wuchs in Erlangen und München auf und studierte Philosophie in Basel und Berlin, dann auch Kunstgeschichte in München, wo er promovierte. Nach weiteren Studien u. a. in Berlin und Rom und der Habilitation 1888 wurde er 1893 Professor für Kunstgeschichte in Basel. 1901 erhielt er einen Ruf nach Berlin, 1912 nach München; 1924-34 unterrichtete er an der Universität Zürich.

Quelle: Killy Literaturlexikon; Wikipedia


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden