Johannes Trojan

Geboren am 14.8.1837 in Danzig; gestorben am 23.11.1915 in Rostock.

Der Sohn eines wohlhabenden Danziger Kaufmanns und zeitweiligen Reichstagsabgeordneten studierte seit 1856 in Göttingen Medizin, später Germanistik in Bonn und Berlin. Der Tod des Vaters erzwang den Abbruch des Studiums; nach erfolglosen Versuchen als freier Schriftsteller vermittelte ihm Adolf Glaßbrenner eine Stelle als Hilfsredakteur bei der »Berliner Morgenzeitung«, ab 1866 war er Redakteur, ab 1886 bis 1903 Chefredakteur beim Wochenblatt »Kladderadatsch«.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden