Walther Siegfried

Geboren am 20. 3. 1858 in Zofingen/Kt. Aargau; gestorben am 1. 11. 1947 in Partenkirchen/Obb.

Der Sohn eines Aargauer Politikers und Eisenbahndirektors absolvierte eine kaufmännische Lehre in Basel und lebte 1880-1882 als Bankkaufmann in Paris, ehe er begann, sich in St. Gallen künstlerisch (als Musterzeichner einer Seidenstickerei) zu betätigen. 1886 zog er als freier Schriftsteller nach München.

Quelle: Killy Literaturlexikon; Historisches Lexikon der Schweiz


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden