Adolf Schöll

Gustav Adolf Schöll wurde am 2. September 1805 in Brünn geboren und starb am 26. Mai 1882 in Jena. Er war deutscher Archäologe, Bibliothekar, Philologe, Literaturhistoriker und Schriftsteller.

Schöll studierte in Tübingen und Göttingen, habilitierte sich 1833 zu Berlin, bereiste 1839-40 mit Karl Otfried Müller Italien und Griechenland, folgte 1842 einem Ruf als Professor der Archäologie nach Halle, wurde 1843 Direktor der Kunstanstalten zu Weimar, 1861 Oberbibliothekar daselbst und starb im Alter von 76 Jahren in Jena.

Quelle: de.wikipedia.org


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden