Carl Georg Schillings

Geboren am 11.12.1865 in Düren-Gürzenich; gestorben am 29.01.1921 in Berlin.

Carl Georg Schillings war Forschungsreisender und Zoologe.

Schillings war zwischen 1896 und 1903 viermal in Deutsch-Ost-Afrika. Dabei erlegte er nicht nur Großwild, welches er für bedeutende deutsche Naturkundemuseen sammelte, sondern fotografierte die lebenden Tiere auch zum ersten Mal in freier Wildbahn. Er gilt als Pionier des Naturschutzes und der Tierfotografie.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden