Ludwig Preller

Geboren 15.9.1809 Hamburg; gestorben 21.6.1861 Weimar.

Nach dem Schulbesuch in Hamburg und Lübeck studierte Preller in Leipzig, Berlin und Göttingen Philologie (anfangs auch Theologie). Nach der Promotion 1832 war er Privatlehrer, ab 1833 Privatdozent an der Universität Kiel. Von 1838 bis 1843 hatte er einen Lehrstuhl für Philologie an der Universität Dorpat (Estland) inne. Nach einem Italien-Aufenthalt hielt er ab 1844 Vorlesungen in Jena; 1846 erhielt er dort den Professorentitel. 1847 wurde er Leiter der Herzoglichen Bibliothek in Weimar (der jetzigen Anna-Amalia-Bibliothek). 1852 unternahm er eine längere Reise nach Griechenland.


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden