Benito Pérez Galdós

Geboren am 10. Mai 1843 in Las Palmas de Gran Canaria; gestorben am 4. Januar 1920 in Madrid.

Pérez Galdós verbrachte Kindheit und Jugend in seiner Heimatstadt, ab 1863 studierte er Jura in Madrid. Er bereiste viele Länder Europas. 1885 wurde er als Abgeordneter in den Cortes gewählt. 1897 wurde er in die spanische Akademie aufgenommen, 1912 für den Nobelpreis vorgeschlagen.

Quelle: Wilpert


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden