Helene Nostitz

eigentlich: Helene von Nostitz-Wallwitz geb. von Beneckendorff und Hindenburg

Geboren am 18.11.1878 in Berlin; gestorben am 17.7.1944 in Bassenheim bei Koblenz.

Die frühe Jugend verbrachte die Autorin in Berlin, London und vorwiegend in Paris bei ihrem Großvater, dem deutschen Botschafter Fürst Georg Münster, wo sie den europäischen Hochadel und viele bedeutende Intellektuelle kennenlernte. Unterstützt von ihrem Mann, dem sächsischen Minister A. v. Nostitz-Wallwitz, rief sie mehrere kleine literarische Salons ins Leben.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden