Maria Lipsius

Ps: La Mara

Geboren am 30.12.1837 in Leipzig.

Lipsius, Frl. Maria, Ps. La Mara, Leipzig, Lessingstrasse 4, einer alten Gelehrtenfamilie entstammend, ist sie am 30. Dezember 1837 in Leipzig geboren, wo sie noch heute lebt. Ihr Vater, ein hochangesehener Gelehrter und Pädagoge daselbst, war Rektor der Thomasschule, des durch Bachs Kantorat weltbekannten Gymnasiums. Er übernahm nach dem frühen Tod der Mutter fast ausschliesslich ihre Erziehung, die er mit Liebe und Sorgfalt leitete. Neigung und Begabung zur Musik traten sehr früh hervor und wurden durch gute Lehrer gefördert. Entscheidend wurde für sie in erster Jugend die Einführung bei Liszt in Weimar. Aus ihr erwuchs ihr eine Freundschaft, die ihr Leben in seine eigensten Bahnen wies und es beflügelte. Auf Liszts Anregung nahm sie die Feder in die Hand, der sie lebenslang treu blieb.

Quelle: Lexikon deutscher Frauen der Feder (1898)


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden