Julius Ernst Lips

Geboren am 8. 3. 1895 in Saarbrücken; gestorben am 21. 1. 1950 in Leipzig.

Von 1914 bis 1916 war Lips Soldat im Ersten Weltkrieg. Anschließend studierte er Rechts-, Human-, Wirtschaftswissenschaften und Psychologie an der Universität Leipzig. Ab 1925 unternahm er Reisen innerhalb Europas und nach Amerika. Danach war er Angestellter im Museum für Ethnologie in Köln. Von 1926 bis 1933 war er Mitglie der Fakultät der Universität Köln als Privatdozent, ab 1929 als Professor für Völkerkunde und Soziologie. 1933 legte er sein Amt nieder, die deutsche Staatsangehörigkeit wurde ihm aberkannt und er wurde Gastprofessor an der Sorbonne in Paris. 1934 emigrierte er in die USA und arbeitete an der Columbia University, der Howard University in Washington und der New School for Social Resarch in New York. 1948 kehre er nach Deutschland zurück.

Quelle: Wikipedia


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden