August Lafontaine

(auch: Miltenberg, Selchow, Gustav Freier)

Geboren am 5.10.1758 in Braunschweig; gestorben am 20.4.1831 in Halle.

August (Heinrich Julius) Lafontaine, der Sohn eines Hofmalers aus Hugenottenfamilie, wuchs in einem Hause auf, in dem Gelehrte und Schriftsteller verkehrten (unter ihnen Lessing). 1777 begann er in Helmstedt ein Theologiestudium, brach es 1780 ab und verdingte sich als Hauslehrer. 1790 holte er das Examen nach und wurde Feldprediger; 1800 ließ er sich als einer der erfolgreichsten freien Schriftsteller seiner Zeit in Halle nieder.


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden