Ottokar Kernstock

Geboren am 25.7.1848 in Marburg an der Drau, gestorben am 4.11.1928 in Festenburg.

Kernstock studierte Germanistik und dann Theologie in Graz, erhielt 1871 die Priesterweihe und war seit 1867 Chorherr des Stiftes Vorau. Dort arbeitete er auch als Bilbliothekar und Archivar. Er trat während seines Studiums in Graz der schlagenden Burschenschaft 'Gothia' bei.

Dort liegt der Ursprung jenes aggressiven Deutschnationalismus, der Kernstocks Priesterberuf zuwiderlief, aber sein gesamtes dichterisches Werk prägt.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden