Ludwig Kalisch

Geboren am 7.9.1814 in Polnisch-Lissa/Posen; gestorben am 3.3.1881 in Paris.

Der aus einer jüdischen Familie stammende Autor studierte in Heidelberg und München Medizin. 1838 zog er nach Bingen, 1840 ließ er sich in Mainz als Schriftsteller und Privatlehrer nieder. 1843 wurde er Redakteur, 1844 Herausgeber der Mainzer Karnevalszeitung »Narhalla«, wo er die reaktionären politischen Zustände verspottete und sich für bürgerliche Freiheiten einsetzte. 1848 gab er in Mainz die Zeitung »Der Demokrat« heraus. Im Mai/Juni 1849 war er Mitglied der provisorischen Regierung der Pfalz; nach der Niederschlagung der Revolution floh er nach Paris und wurde 1851 in Abwesenheit zum Tode verurteilt. Im Exil arbeitete er als Lehrer, Übersetzer und Zeitungskorrespondent und unterhielt Verbindungen zu deutschen Emigranten.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden