Hans Henrik Jæger

Geboren am 02.09.1854 in Drammen; gestorben am 08.02.1910 in Oslo.

Jæger war Seemann, kurze Zeit Stenograph im Storting. Er verlor sein Amt und kam ins Gefängnis, als seine Romane verboten wurden. Von seinen Freunden nach und nach verlassen, starb er in Armut. Jæger wurde von Edvard Munch im Bild "Der Magnet des Nordens" gemalt. Jæger war zu Beginn des Jahrhunderts ein in ganz Europa bekannter Literat.

Quelle: Wilpert


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden