Georg Hirschfeld

Geboren am 11.2.1873 in Berlin; gestorben am 17.1.1942 in München.

Der in Berlin aufgewachsene Sohn eines jüdischen Silberwarenfabrikanten mußte das Gymnasium mit 17 Jahren verlassen, um in der väterlichen Fabrik eine Kaufmannslehre zu beginnen; 1893 gab er diesen Beruf auf und ließ sich als freier Schriftsteller nieder. Nach wechselnden Aufenthalten in Berlin und Wien lebte er ab 1905 in der Dachauer Künstlerkolonie, nach dem Krieg in München.

Quelle: Killy Literaturlexikon


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden