Karl Hillebrand

Karl Hillebrand wurde am 17. September 1829 in Gießen geboren und starb am 19. Oktober 1884 in Florenz. Er war ein deutscher Schriftsteller, Publizist, Essayist und Historiker.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft in Gießen und Heidelberg nahm er 1848/49 an den Kämpfen in Frankfurt und am badischen Maiaufstand teil. Danach lebte er als Flüchtling in Straßburg und Paris, wo er Sekretär von Heinrich Heine war.


Werke u. A.:


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden: