Anselma Heine

Feodor Helm

Anselma Heine wurde am 18.06.1854 in Bonn geboren und starb am 09.11.1930 in Berlin.

Ihr Vater, Eduard Heine, war Mathematikprofessor an der Universität Halle.

Die große Leidenschaft ihrer Kindheit war »Lesen«. Mit fünf Jahren galt sie als »fertige Vorleserin« und versuchte sich schon in frühester Jugend an Versen und Prosa.

Nach dem Tod ihres Vaters im Jahre 1881 blieb sie bei ihrer Mutter; nach deren Tod im Jahre 1896 verkaufte sie die Villa, die bis heute existiert, und zog nach Berlin, wo sie schnell Anschluß an die Kunst- und Literaturszene fand. Sie arbeitete auch als Journalistin.

Von Anselma Heine erschienen auch unter dem Pseudonym Feodor Helm überwiegend Novellen, Skizzen und Romane.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden