Marie Eugenie Delle Grazie

Marie Eugenie Delle Grazie wurde am 14. August 1864 in Weißkirchen, Ungarn, geboren und starb am 19. Februar 1931 in Wien. Sie war eine österreichische Schriftstellerin, Dramatikerin und Dichterin.

Sie galt zu ihrer Zeit nach Ebner-Eschenbach als reifste österreichische Erzählerin. Sie studierte in Wien und trat zum ersten Mal im Alter von 18 Jahren mit einem Band »Gedichte« an die Öffentlichkeit. Sie ließ sich als freischaffende Schriftstellerin in Wien nieder und veröffentlichte eine Reihe von Werken in Vers und Prosa, Dramen und Epen. Ihre Werke wurden ins Russische, Tschechische, Polnische, Schwedische und Vlämische übersetzt.


Werke u.a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden