Kurt Floericke

Ernst Ahasver

Konrad Ribbeck

Dr. Kurt Floericke wurde am 23. März 1869 in Zeitz geboren und starb am 29. Oktober 1934 in Stuttgart. Er war ein deutscher Ornithologe, Naturwissenschaftler und Schriftsteller.

Er unternahm ausgedehnte Forschungsreisen nach Ost- und Südosteuropa, Nordafrika, in den Mittleren Osten und nach Südamerika. 1902 ließ er sich als Schriftsteller in Wien nieder und trat in die Redaktion der KOSMOS-Zeitschrift ein. Floericke inspirierte die Gründung der Süddeutschen Vogelwarte. Er gehörte als Freimaurer der humanitären Großloge »Freimaurerbund zur aufgehenden Sonne« an.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden

Naturwissenschaftliche Bücher:

Erzählende Werke: