Hoffmann von Fallersleben

August Heinrich Hoffmann (von Fallersleben), geboren am 2. April 1798 in Fallersleben (bei Braunschweig). Er wurde 1819 Bibliothekssekretär in Bonn. Im Jahre 1821 befand er sich auf einer Studienreise in Holland. 1823 erhielt er eine Anstellung als Kustos der Zentral-Bibliothek in Breslau. Dort wurde er 1830 außerordentlicher Professor und habilitierte sich 1835 zum ordentlichen Professor der deutschen Sprache und Literatur. Hoffmann wurde 1842 aus dem Staatsdienst entlassen und führte dann ein Wanderleben, welches mit seinem Aufenthalt in Weimar 1854 endete. Seit 1860 war er Bibliothekar des Herzogs von Ratibor zu Corvey, wo er am 19. Januar 1874 starb.


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden