Thomas Carlyle

Geboren am 4.12.1795 in Ecclefechan, Dumfries and Galloway; gestorben am 5.2.1881 in London.

Der Sohn eines wohlhabenden Pächters studierte in Edinburgh Mathematik und Sprachen. Nachdem er in Schottland und später in London als Hauslehrer gearbeitet hatte, heiratete er und widmete sich auf einem kleinen Landgut in Schottland ganz der Literatur, publizierte Übersetzungen von Goethe, Fouqué, Tieck, Musäus, Jean Paul, E.T.A. Hoffmann u.a.; seine eigenen Werke behandelten vor allem Persönlichkeiten der Weltgeschichte.

Quelle: Wikipedia


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden