Charlotte Brontë

Currer Bell

Charlotte Brontë wurde am 21. April 1816 in Thornton geboren und starb am 31. März 1855 in Haworth (Yorkshire in England).

Sie war die Tochter eines Geistlichen irischer Abstammung. Ihre Mutter und die zwei älteren Schwestern starben früh; Charlotte übernahm die Erziehung der jüngeren Geschwister. Charlotte veranlaßte 1845 den Druck ihrer und der Gedichte ihrer beiden Schwestern unter den Pseudonymen Currer, Ellis und Acton Bell. 1847 veröffentlichten die drei Schwestern gleichzeitig ihren jeweils ersten Roman.

Charlotte hatte eine Ausbildung als Lehrerin und war von 1839-1841 Gouvernante, von 1842-1844 englische Sprachlehrerin in Brüssel. Sie war mit Thackeray bekannt, den sie sehr verehrte. Sie heiratete 1854 den Vikar ihres Vaters und starb starb im darauf folgenden Jahr an Tuberkulose.


Werke u. a.


10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden