Fredrika Bremer

auch: Friederike Bremer

Geboren am 17.8.1801 auf Gut Tuorla bei Piikkiö (Schweden); gestorben am 31.12.1865 auf Schloss Årsta, Gemeinde Haninge (Schweden).

Fredrika Bremer stammte aus dem gehobenen Bürgertum und konnte sich schon früh große Reisen leisten. Daneben war sie auch sehr sozial eingestellt und ehrenamtlich in Stockholm tätig. Ihr soziales Engagement und ihre Ideen führen 1884 zur Gründung des Fredrika-Bremer-Förbundet (dt. Fredrika-Bremer-Verbandes), der die Keimzelle des schwedischen Frauenbewegung wurde.

Quelle: Wikipedia


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden