Käthe van Beeker

Geboren am 01.04.1863 bei Königsberg; gestorben am 21.07.1917 in Meran.

Käthe van Beeker wurde auf einem Landsitz bei Königsberg in Preußen geboren. Sie erhielt ihre Erziehung seit ihrem dritten Lebensjahr in Königsberg und lebte später unverheiratet in Wiesbaden, wo sie ab 1897 literarisch tätig wurde.

Sie verfasste vor allem Bücher für Mädchen und galt neben Brigitte Augusti, Bertha Clément und Henny Koch als eine der erfolgreichsten Autorinnen von Backfischliteratur ihrer Zeit. Sie verfasste unter anderem Reiseerzählungen für junge Mädchen und Mädchenkolonialromane, die sich erstmals auf dem Gebiet der Mädchenliteratur mit der Auswanderung und dem Leben in der Fremde beschäftigten. Dabei liegt der Fokus statt zum Beispiel auf dem typischen Pensionsaufenthalt der jungen Heldin in der Backfischliteratur auf der Entwicklung der Heldin in einem fremden Land.

Käthe van Beekers Romane erreichten zum Teil hohe Auflagen und wurden unter anderem ins Niederländische und Schwedische übersetzt.

Quelle: Wikipedia


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden