Raoul Auernheimer

Raoul Auernheimer wurde am 15. April 1876 in Wien geboren und starb am 6. Januar 1948 in Oakland, Kalifornien.

Der Sohn eines Kaufmanns studierte Rechtswissenschaft in Wien. Er war Burgtheaterkritiker, Feuilletonist und Redakteur bei der konservativen »Neuen Freien Presse« in Wien (1908-1933) sowie Mitarbeiter der »Basler Zeitung« (1920-1948). 1938 wurde er ins Konzentrationslager Dachau deportiert. 1939 nach Intervention des Schweizer Schriftstellers Emil Ludwig freigelassen, gelang ihm die Flucht nach New York.


[Anzeige] 10.000 Werke lokal lesen: Gutenberg-DE Edition 15 auf USB. Information und Bestellung in unserem Shop


Werke u.a.


Im Projekt Gutenberg-DE vorhanden